12. August 2019
Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm dividiert durch die quadrierte Körpergröße in Metern. Körpergewicht in kg : (Körpergröße in m) ² = BMI Beispiel: 60 kg : (168)² = 21 (gerundet) Der "wünschenswerte" BMI hängt vom Alter ab. Folgende Tabelle zeigt BMI-Werte für verschiedene Altersgruppen: Alter BMI 19-24 Jahre 19-24 25-34 Jahre 20-25 35-44 Jahre 21-26 45-54 Jahre 22-27 55-64 Jahre 23-28 >64 Jahre 24-29 BMI-Klassifikation (nach DGE, Ernährungsbericht 1992):...

09. August 2019
Um das 20. bis 25. Lebensjahr ist die Knochenmasse des Menschen am Höhepunkt. Danach nimmt sie ab, bei Frauen aufgrund der wechselnden Hormonsituation oft rapide, aber auch immer Männer sind vom Knochenschwund betroffen. Pflanzenhormone für starke Knochen Mit Pflanzenhormonen wie etwa Maca, Yams, Rotklee oder Granatapfel kann man dem beginnenden Knochenabbau entgegen wirken. Männern sei hier vor allem die Maca Wurzel empfohlen. Sie fördert bei Frauen den Östrogenspiegel und bei Männern...

Übungen · 07. August 2019
Die folgende Übung wird Ihnen dabei helfen, sich bewusster über Ihre beruflichen Zielbereiche zu werden. Sie können somit einen Filter entwickeln, mit welchem Sie gezielter Ihre Job-Optionen auswählen können: Sie überlegen sich folgende Fragestellungen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen: Tag 1: Nehmen Sie ein leeres Blatt! Was macht Ihnen Spaß? Sammeln Sie dazu alle Begriffe (ausschließlich Hauptwörter oder Verben, z.B. Computer, Präsentieren, Golfen,…) auf einer Liste. Es sollten...

05. August 2019
Das Nervengift Nikotin im Tabakrauch macht stark süchtig – weil es an bestimmte Nervenzellrezeptoren andockt und diese dauerhaft aktiviert. Da Nikotin in viele Bereiche des Nervensystems eingreift, sind auch die Auswirkungen vielfältig. Als einer von wenigen Stoffen ist das Nikotin sogar in der Lage, die sogenannte Blut-Hirnschranke zu überwinden und ins Gehirn vorzudringen. Die meisten anderen Stoffe werden von der Bluthirnschranke daran gehindet, ins Gehirn zu gelangen, was ein wichtiger...

02. August 2019
Bis zu einem gewissen Grad hat wahrscheinlich jeder schon einmal das Problem mit der Prokrastination, auch „Aufschieberitis“ genannt, gehabt. Das Aufschieben hemmt viele Menschen in ihrem Vorankommen und kann daher zu einem echten Problem werden, vor allem wenn es die Alltagsbewältigung verhindert. Die Gründe fürs Aufschieben können sehr vielseitig sein, Angst vor dem Versagen, generelle Überforderung, unangenehme Aufgaben oder man lässt sich leicht ablenken. Doch egal wieso wir...

Tipps · 31. Juli 2019
Finden Sie einen Ausgleich zu Ihrer beruflichen Tätigkeit. Umgeben (treffen) Sie sich mit möglichst vielen positiven, motivierenden Menschen. Denken Sie positiv (auch wenn das oft leichter gesagt als getan ist). Ernähren Sie sich bewusst und ausgewogen. Schränken Sie „schädliche“ Genussmittel (Zigaretten, Alkohol…) ein. Achten Sie auf ausreichend Schlaf und Erholung. Betreiben Sie regelmäßig Sport, der Ihnen Spaß macht. Genießen Sie. Tun Sie regelmäßig Ihrem Körper, Geist und...

29. Juli 2019
Alkohol gelangt über die Blutbahn in den gesamten Körper und ist in ca. 2 Minuten auf diesem Weg im Gehirn. In kleineren Mengen wirken alkoholische Getränke anregend, in größeren Mengen dagegen berauschend. Die dafür verantwortliche Substanz im Alkohol heißt Ethanol (C2H6O). Alkohol löst eine biochemische Kettenreaktion in unserem Körper aus. Der Alkohol verteilt sich im ganzen Körper und beeinflusst alle Transmittersysteme im Nervensystem. Neurotransmitter sind nichts anderes als...

26. Juli 2019
Die Bedürfnisse reduzieren Bescheidenheit kommt von Bescheid wissen. Erkennen, wie wenig man braucht, um wunschlos glücklich zu sein. Denn Glück kann man weder jagen noch besitzen. Glück ist ein Zustand der Seele, und man kann es nur in sich finden. Loslassen Jede Bindung verursacht unweigerlich Leid, und so können wir nur wirklich glücklich sein, wenn wir alle Bindungen loslassen. Auch alle Erwartungen an andere gehören dazu, denn jeder Mensch hat das Recht, so zu sein wie er gerade...

Tipps · 24. Juli 2019
Es gibt eine Reihe von hilfreichen Einstellungen, die Ihnen Ihren Weg zu einer aktiven Lebensgestaltung erleichtern. Umsetzung ist schwerer als die Theorie Natürlich ist es nicht leicht, neue Einstellungen zu gewinnen. In der Theorie klingt vieles so einfach, aber in der Umsetzung merken wir dann oft, wie schwer es ist, eine bestimmte Einstellung tatsächlich zu leben. Trotzdem sollten wir immer wieder versuchen, uns von anderen Einstellungen dazu inspirieren zu lassen, die Dinge auf eine...

Tipps · 22. Juli 2019
Mit Bedürfnissen sind alle Arten von Ungleichgewichtszuständen gemeint, die zu menschlichem Verhalten, wie Essen, Bewegung, Ausdruck, führen. Das jeweils dringendste Bedürfnis verschafft sich sein Recht, tritt in den Vordergrund. Der Magen knurrt – der Mensch hat das Bedürfnis zu essen bis er es befriedigt, zum Kühlschrank geht und isst. Bedürfnisse umfassen also das Verlangen, den Anspruch, den Wunsch nach alldem was für ein Leben notwendig ist. Das Befriedigen von Grundbedürfnissen...

Mehr anzeigen