Aufstellungsarbeit

Die Aufstellungsarbeit ist ein System zum Erkennen und Lösen von „gestörten“ Beziehungen. Viele Erkrankungen, stressvolle Lebensumstände, seelische Not und Einsamkeit, sogar zufällige Ereignisse, sind oft das Ergebnis aus ungelösten Konflikten oder ungeheilten Traumen aus der Vergangenheit der Familie oder auch der zugehörigen Gemeinschaft (Religion, Ort, Land).

 

Aufstellungen arbeiten mit dem wissenschaftlich nicht leicht erklärbaren Phänomen der StellvertreterInnen-Wahrnehmung. Ohne vorher Informationen bekommen zu haben, erleben die StellvertreterInnen von Familienmitgliedern oder Themen in erstaunlich präziser Weise Gefühle, sprechen Worte oder zeigen sogar Symptome der wirklichen Personen.