Aufstellungsabende

Termin: 03.10.2020, 18:00 - ca. 21:00 Uhr

Wo: Schloss Freienstein, Schlossweg 2, 8792 St. Peter Freienstein

Kosten: € 88,00 - alle TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit aufzustellen, müssen aber nicht.

ACHTUNG begrenzte TeilnehmerInnenanzahl!


Freiheit

Echte Freiheit kann es nur dann geben, wenn Verstrickungen mit Lebenden und Toten gelöst sind. Dies bedeutet, dass die „gestörten“ (Ver-)Bindungen ersetzt werden durch Verbindungen, in denen Achtung das tragende Element ist. Diese Bindung gibt Freiheit und dennoch Schutz, lässt los, ohne den anderen aus dem Blick zu verlieren, erlaubt Raum, gibt Kraft ohne Preis dafür, unterstützt undfördert das gegenseitige Wachstum, gibt mehr als sie nimmt und endet nicht durch äußerliche Gegebenheiten.

 

Dynamiken

Ausgehend von den Grunddynamiken des Lebens, die von Anfang an wirken und aus denen alle Interaktionen entstehen und entstanden sind, werden neue Ordnungen gesucht, die die Heilung, Lebendigkeit und Freiheit des Einzelnen im Kontext des Ganzen unterstützen.

 

Die Aufstellungsarbeit

... ist ein System zum Erkennen und Lösen von „belasteten“ Beziehungen. Viele Erkrankungen, stressvolle Lebensumstände, seelische Not und Einsamkeit, sogar zufällige Ereignisse, sind oft das Ergebnis aus ungelösten Konflikten oder ungeheilten Traumen aus der Vergangenheit der Familie oder auch der zugehörigen Gemeinschaft (Religion, Ort, Land).

 

Aufstellungen arbeiten mit dem wissenschaftlich nicht leicht erklärbaren Phänomen der StellvertreterInnen-Wahrnehmung. Ohne vorher Informationen bekommen zu haben, erleben die StellvertreterInnen von Familienmitgliedern oder Themen in erstaunlich präziser Weise Gefühle, sprechen Worte oder zeigen sogar Symptome der wirklichen Personen.